Laser Graviermaschine Test & Vergleich

Möchte man verschiedenste Gegenstände mit Mustern und Symbolen verschönern oder ihnen zum Beispiel mit einem individuellen Schriftzug, einem bedeutungsvollen Bild oder einem bestimmten Logo einen persönlichen Touch verleihen, ist das mit einer Laser Graviermaschine problemlos möglich. Solche Maschinen kommen längst nicht mehr „nur“ in der Industrie zum Einsatz, sondern halten auch in immer mehr kleine Unternehmen und Privathaushalte Einzug. Doch was genau ist eine Lasergraviermaschine überhaupt, wie funktioniert das Lasergravieren und worauf sollte man beim Lasergraviermaschinen Kauf ein besonderes Auge haben? In unserem großen Check & Vergleich beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um die Lasergravurmaschine und stellen außerdem fünf Top-Produkte im Detail vor.

Bewertungs Emblem mit 5 Sternen

Buoqua 50w USB CO2

Cloudzzer CO2 Laser
Cloudzzer Positioniergenauigkeit bei unter 0,01 mm
Cloudzzer Mit RDraw Software
Cloudzzer Wasserkühlsystem
Cloudzzer Zylinderdrehaufsatz
Cloudzzer 50 Watt
9.8

Bewertung

KKmoon 3000 mW Lasergravur Maschine

Cloudzzer Einsteigermodell
Cloudzzer 3000 mw Laserleistung
Cloudzzer Mit Neje Software
Cloudzzer Größenfeld von 7,5 cm x 7,5 cm
Cloudzzer Preis: ca. 150€
9.0

Erfahrungsbericht

Kecheer 7000mw

Cloudzzer 7000 mw Laserleistung
Cloudzzer Größenfeld von 15 cm x 15 cm
Cloudzzer Neje Software
Cloudzzer Genauigkeit von circa 0,01 mm
Cloudzzer Preis: ca. 220€
8.9

Erfahrungsbericht

TOPQSC Laserengraver-Graviermaschine

Cloudzzer 7000 mw starken Laser
Cloudzzer Größenfeld von 60 cm x 50 cm
Cloudzzer Gravurgenauigkeit etwa 0,5 mm
Cloudzzer Software GRBL
Cloudzzer Preis: ca. 350€
8.7

Erfahrungsbericht

TOPQSC Laser Graviermaschine Kit

Cloudzzer 5500 mw Laser
Cloudzzer Größenfeld von 50 cm x 40 cm
Cloudzzer Eher Einstiegermodell
Cloudzzer Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Cloudzzer Preis: ca. 255€
8.0

Erfahrungsbericht

Table of Content

Was ist eine Laser Graviermaschine?

Eine Lasergraviermaschine kann man sich wie einen enorm starken Drucker vorstellen. Allerdings trägt er keine Tinte auf, sondern brennt die gewählten Buchstaben oder Muster in die zu bearbeitenden Materialien ein. Es versteht sich demnach von selbst, dass die Lasergravur eine irreversible Angelegenheit ist. Sprich: Einmal graviert, kann die Gravur nur noch entfernt werden, indem eine ausreichende Menge Material vom gravierten Gegenstand abgetragen wird, sodass die eingebrannten Stellen komplett verschwinden.

Wie der Name schon sagt, arbeitet die Laser Graviermaschine mit einem Laser, dessen Stärke in der zugehörigen Normreihe der „Internationalen Elektrotechnischen Kommission“ definiert ist. Auf die unterschiedlichen Laserklassen wird weiter unten in diesem Artikel detailliert eingegangen.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Beim Kauf einer Graviermaschine gibt es einiges zu beachten, weshalb man sich vorab unbedingt umfassend informieren sollte. Schließlich soll die Laser Graviermaschine der Wahl den individuellen Anforderungen und Vorstellungen möglichst zu 100 % gerecht werden und bei den vielen unterschiedlichen Modellen, die der Markt zu bieten hat, kann ein unüberlegter Kauf durchaus zu einer teuren Enttäuschung werden. Wer diese wichtigen Kriterien und Aspekte bedenkt, schafft gute Voraussetzungen dafür, die ideale Laser Graviermaschine für seine Zwecke zu finden:

Gravurgröße und passendes Größenfeld

Einer der entscheidendsten Punkte ist die Gravurgröße beziehungsweise das Größenfeld. Viele günstige Laser Graviermaschinen „drucken“ mit stark eingeschränktem Größenlimit, sodass nur kleine Objekte mit noch kleineren Motiven graviert werden können. Ist man sich noch nicht sicher, mit Objekten und Gravuren welcher maximalen Größe man im Laufe der Zeit arbeiten möchte, sollte man auf eine Maschine mit möglichst großem Größenfeld und einer entsprechend großen Gravurgröße setzen – so stehen einem auch in der Zukunft jegliche Möglichkeiten offen.

Gravurgenauigkeit

Mindestens genauso wichtig ist die Gravurgenauigkeit. Schließlich sind verschwommen wirkende, ungenaue Linien nicht schön anzusehen und sehen vor allem auch nicht hochwertig aus. Gerade Unternehmen, die mit professionell gravierten Produkten bei ihren Kunden glänzen möchten, aber auch Hobbykreative, die in puncto Qualität der Gravur keine Kompromisse machen wollen, sollten deshalb unbedingt zu einem Modell mit hoher Gravurgenauigkeit greifen.

Gravierbare Materialien

Nicht jede Laser Graviermaschine kann alle Materialien gravieren. So eignen sich manche Geräte zum Beispiel optimal für die Bearbeitung von Holz und Leder, aber nicht für Metalle und Kunststoff – oder andersherum. Es gilt also, eine Maschine zu wählen, die für das Material, das zum Einsatz kommen soll, geeignet ist. Bei welchen Materialien eine Lasergravur in Abhängigkeit vom Modell der Maschinen grundsätzlich möglich ist, wird später in diesem Vergleich noch genauer erläutert.

Gängige Bildformate werden unterstützt

In Kombination mit einem passenden Treiber sollte die Lasergraviermaschine nach Möglichkeit alle gängigen Bildformate unterstützen und in eine Gravur umsetzen können. Zu den klassischerweise unterstützten Formaten gehört beispielsweise PNG Foto.

Überhitzungsschutz

Beim Gravieren geht es ganz schön heiß her, weshalb die Geräte über einen guten Überhitzungsschutz verfügen sollten. Dieser stellt eine optimale Funktionsweise auch bei hoher Laserleistung und langen Druckzeiten sicher.

Sicherheit dank Lichtschutz

Bei der Verwendung von Lasergraviermaschinen hat Sicherheit oberste Priorität. Die meisten Anbieter vertreiben mittleweile hauptsächlich Modelle mit Lichtschutz beziehungsweise Laserschutzplatte, worauf dringend zu achten ist. Zusätzlich sollte bei der Arbeit mit den Maschinen immer eine Schutzbrille getragen werden, die den üblichen Standards entspricht. Die Devise lautet: Man kann sich nicht gut genug schützen! Immerhin können die Laserstrahlen gravierende Schäden am Auge anrichten, wenn dieses nicht ausreichend geschützt wird.

Häufigkeit des Gravierens

Welche Modelle infrage kommen, hängt zudem davon ab, welche Bedürfnisse man hat und wie intensiv man die Geräte nutzen möchte. Will der Kunde nur hin und wieder ein paar Gegenstände für den privaten Gebrauch gravieren, kommt er vermutlich mit einem günstigeren Gerät und geringerer Laserleistung zurecht, als jemand, der seine Lasergraviermaschine tagtäglich verwenden und umfassend zum Einsatz bringen möchte.

Gravierschnelligkeit

Verschiedene Modelle bringen Logos und Muster unterschiedlich schnell zustande. Legt man Wert auf eine hohe Geschwindigkeit, muss man in aller Regel einen im Vergleich höheren Preis für eine entsprechend schnelle Laser Graviermaschine bezahlen. Dafür kann man sich dann aber auch auf eine gute Leistung in Sachen Schnelligkeit verlassen.

Unsere Top Produkte

Unsere Top fünf der Gerätschaften aus der Kategorie Laser Graviermaschinen wird nachfolgend genauer vorgestellt, wobei der Fokus jeweils auf den Bereichen „Leistungsfähigkeit, Größe und Materialien“, „Kompatibilität“, „Sicherheit und Bedienung“ sowie „Besonderheiten und Kosten“ liegt:

#1 Buoqua 50w USB CO2 Laser Graviermaschine

Buoqua
Buoqua 50w USB CO2 Laser Graviermaschine

Leistung, Größe und Materialien

Die Lasergravurmaschine der Firma Buoqua arbeitet mit 50 Watt auf einem Bereich von maximal 30 cm x 50 cm und erreicht Bewegungsgeschwindigkeiten von bis zu 50 cm pro Sekunde. Die 65 kg schwere Maschine mit CO2 Laser eignet sich zur Bearbeitung verschiedenster nicht-metallischer Materialien, wie etwa Holz, Leder und Kunststoff, wobei die Positioniergenauigkeit bei unter 0,01 mm liegt.

Kompatibilität: Unterstützte Betriebssysteme und Formate

Das Modell von Buoqua funktioniert mit den Betriebssystemen Windows 2000, Vista, XP, Win 7 und Win 8 und kommt standardmäßig mit RDraw Software. Daneben werden auch CorelDraw und AutoCAD unterstützt, müssen jedoch separat erworben werden. Die Liste an einspeisbaren Grafikformaten ist lang: Im Einzelnen werden die Formate

  • BMP
  • JPEG
  • GIF
  • PCX
  • TGA
  • TIFF
  • PLT
  • DMG
  • DXF
  • CDR
  • PAT
  • CDT
  • CLK
  • DEX
  • CSL
  • CMX
  • AI
  • WPG
  • WMF
  • EMF
  • SVG
  • SVGZ
  • CGM
  • PCT
  • FMV
  • GEM
  • CMX unterstützt.

Die Übertragung der Daten findet mittels USB Kabel statt.

Sicherheit und Bedienung

Der Buoqua Gravierer ist mit einem Wasserkühlsystem ausgestattet und besitzt nicht nur eine Laserschutzplatte, sondern auch einen extra verdickten und verstärkten Maschinenkörper, was für zusätzliche Sicherheit sorgt. Die Bedienung erfolgt über ein intuitives Bedienfeld, über das per Knopfdruck Leistung, Geschwindigkeit und weitere Parameter eingestellt werden können.

Besonderheiten und Kosten

Der hochwertige Lasergravierer wird mit einem Zylinderdrehaufsatz und sämtlichen Utensilien, die zur Inbetriebnahme benötigt werden, geliefert und kostet circa 1.450€.

Buoqua Laser Graviermaschine

Cloudzzer CO2 Laser
Cloudzzer Positioniergenauigkeit bei unter 0,01 mm
Cloudzzer Mit RDraw Software
Cloudzzer Wasserkühlsystem
Cloudzzer Zylinderdrehaufsatz

#2: Mini-Gravierdrucker für den Heimgebrauch

Mini-Gravierdrucker
Mini-Gravierdrucker für den Heimgebrauch mit Schutzscheibe

Laserleistung, Größe und Materialien

Mit 3000 mw Laserleistung und einem Größenfeld von 7,5 cm x 7,5 cm ist der Mini-Gravierducker von KKmoon nichts für Profis, aber ein nettes Einsteigermodell. Dank dem geringen Eigengewicht von knapp 1,4 kg kann der Gravierer problemlos transportiert und platzsparend verstaut werden. Seine Eignung bezieht sich auf nicht-metallisches Material: Laut Hersteller graviert das Gerät Holz, Bambus, Glas, Keramik, Gummi, Karton, Kunststoff und Leder.

Kompatibilität: Unterstützte Betriebssysteme und Formate

Der Mini-Gravierdrucker mit Neje Software kann mit den Betriebssystemen Windows XP, Win 7, Win 8 und Win 10 sowie mit MAC- und Linux Umgebungen in Kombination mit einem virtuellen Windows System in Gebrauch genommen werden. Grafiken können in diesen Formaten verarbeitet werden: JPEG, BMP (bis 24 Bit), TIFF, PNG (maximal 32 Bit), PCX (8 Bit und 24 Bit RLE) sowie PCD.

Sicherheit und Bedienung

Zum Schutz der Augen ist eine Laserschutzplatte verarbeitet und Anti-Rutsch-Pads an den Füßen sorgen für einen sicheren Stand. Die Bedienung wird im englischsprachigen Nutzerhandbuch erläutert und gestaltet sich vergleichsweise simpel, was mitunter am eingeschränkten Funktionsumfang des Modells liegt.

Besonderheiten und Kosten

Im Lieferumfang des Mini-Gravierdruckers sind Holz- und Kartonstücke inbegriffen, sodass man direkt mit den ersten Gravier-Versuchen starten kann. Das Set für den Hobbygravierer gibt es für rund 150€.

#3: Kecheer Desktop Laser Graviermaschine

Kecheer
Kecheer Desktop Laser Graviermaschine in schwarz

Laserleistung, Größe und Materialien

Die Kecheer Laser Graviermaschine arbeitet mit 7000 mw auf einem Größenfeld von 15 cm x 15 cm und erreicht damit Genauigkeiten von circa 0,01 mm in der Abweichung. Die 1,3 kg leichte Graviermaschine erzielt somit Präzisionswerte, die sich durchaus sehen lassen können. Graviert werden können damit sämtliche nicht-reflektierenden Materialien, inklusive den Metallen Kupfer und Aluminiumoxid sowie Leder, Bambus, Holz, Papier, Gummi und Kunststoff. Edelstahl, Legierungen, Glas und andere reflektierende Materialien können nicht mit dieser Laser Graviermaschine graviert werden.

Kompatibilität: Unterstützte Betriebssysteme und Formate

Mit der Neje Software ausgestattet, verarbeitet die Laser Graviermaschine die Bildformate JPG und PNG, was über die Betriebssysteme Windows und MAC möglich ist.

Sicherheit und Bedienung

Die Laser Graviermaschine verfügt über einen Sensorsicherheitsschutz und eine Laserschutzplatte. Mitgeliefert wird zudem eine Schutzbrille, die bei der Arbeit mit dem Gerät unbedingt getragen werden sollte.

Besonderheiten und Kosten

Im Set sind alle Utensilien zum Aufbau und zur Inbetriebnahme des Modells sowie Test Papier und einige Stücke Holz enthalten. Als Käufer kann man sich also sofort nach der Lieferung ausprobieren, ohne zuvor geeignetes Material besorgen zu müssen. Die Kosten für das Kit, das lediglich in X Achse und Y Achse zusammengefügt werden muss, liegen bei circa 220€.

#4: TOPQSC Laserengraver Graviermaschine

TOPQSC
TOPQSC Laserengraver Graviermaschine ,it Zubehör und Schutzbrille

Laserleistung, Größe und Materialien

Die TOPQSC Laser Graviermaschine hat einen 7000 mw starken Laser an Bord und verrichtet ihre Arbeit auf einem Größenfeld von 60 cm x 50 cm. Die Gravurgenauigkeit liegt laut Anbieter bei etwa 0,5 mm, was nicht unbedingt ein Spitzenwert ist, für den Hobbygebrauch aber mehr als ausreichend sein dürfte. Nutzer können eine Reihe an Materialien mit dem Laser Gerät bearbeiten, dazu zählen Holz, Kunststoff, Bambus, Gummi, Leder, Acryl und Keramik. Für Metalle und Glas ist dieser Laser ausdrücklich nicht geeignet.

Kompatibilität: Unterstützte Betriebssysteme und Formate

Was die Kompatibilität betrifft, so eignet sich diese Maschine mit der Software GRBL für Windows XP, Win7, Win8, Win 10 sowie für Linux. Dabei können die meisten gängigen Bildformate verwendet werden, darunter PNG, JPG, GIF und BMP.

Sicherheit und Bedienung

Damit die Sicherheit gewährleistet ist, beinhaltet die Lieferung eine Schutzbrille, die während der gesamten Nutzung unbedingt zu tragen ist. Die Bedienung gestaltet sich erfahrungsgemäß recht simpel und wird im User Manual verständlich erklärt, wodurch sich diese Laser Graviermaschine auch für Einsteiger anbietet.

Besonderheiten und Kosten

Das TOPQSC Modell verfügt über ein offenes Motherboard und ein austauschbares Laser Modul, sodass es für Bastler, die sich auf lange Sicht nicht in ihren Möglichkeiten einschränken möchten, infrage kommt. Der Preis für die Maschine inklusive Software, Schutzbrille, benötigten Kabeln und Netzteil zum Laden beträgt knapp 350€.

#5: TOPQSC Laser Graviermaschine Kit

TOPQSC
TOPQSC Laser Graviermaschine Kit

Laserleistung, Größe und Materialien

Mit diesem Modell schafft es ein weiteres Lasergerät vom Anbieter TOPQSC in unsere Top 5. Im direkten Vergleich zum bereits vorgestellten Gerät, hat dieses mit einem 5500 mw Laser etwas weniger Power „unter der Haube“, dennoch ist das Gravieren von zahlreichen Gegenständen damit problemlos möglich. Innerhalb des Größenfelds von 50 cm x 40 cm können unter anderem die Materialien Kunststoff, Leder, Holz, Bambus, Horn und Papier graviert werden.

Kompatibilität: Unterstützte Betriebssysteme und Formate

Genau wie andere Modelle dieses Anbieters, ist auch diese Laser Graviermaschine mit verschiedenen Windows Betriebssystemen und Linux nutzbar. JPG, BMP, GIF und PNG sind dabei nur eine kleine, beispielhafte Auswahl der unterstützten Bildformate. Ein lückenloser, vollständiger Überblick über die umsetzbaren Formate ist beim Anbieter zu erfragen.

Sicherheit und Bedienung

Liest man das englischsprachige Nutzerhandbuch aufmerksam, ergibt sich in puncto Bedienung eigentlich alles von selbst. Bezüglich der Sicherheit ist jedoch die fehlende Laserschutzplatte zu bemängeln, weshalb das Tragen einer hochwertigen Schutzbrille bei der Arbeit mit diesem Graviergerät ein absolutes Muss ist.

Besonderheiten und Kosten

Für so manchen Hobbybastler kann die Suche nach einem passenden Laser Gravierer an dieser Stelle ein Ende haben, denn alle TOPQSC Modelle überzeugen durch ein herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Für rund 255€ kann man eines der leistungsfähigen Geräte dieser Produktserie sein Eigen nennen.

Wie genau funktioniert eine Laser Graviermaschine?

Das Gravieren und teils auch Schneiden von Gegenständen aus unterschiedlichen Materialien geschieht bei einem Laser durch Hitze. Einfach erklärt, bündelt der schmale Laserstrahl extrem viel Energie, die dann auf eine kleine Fläche Material trifft und dieses verdampfen beziehungsweise schmelzen lässt. So wird Schicht um Schicht – immer in Koordination zwischen X und Y Achse – abgetragen, bis die Gravur vollendet ist.

Es können unter Umständen sogar 2D Gravuren angefertigt werden. Da die Laser Graviermaschine nach der Einrichtung und dem Einspeisen des Logos, Motivs, Texts oder Bilds selbstständig arbeitet, ist das Gegenstände Gravieren mittels Laser für den Anwender mit einem recht geringen Aufwand verbunden.

Welche Leistungsklassen gibt es bei Lasern?

Die Laserklassen werden in der IEC (International Electrotechnical Commission) wie folgt definiert:

Laser der Klasse 1

Laser der Klasse 1 werden dem Auge bei korrekter Anwendung auch ohne Schutzausrüstung nicht gefährlich und kommen beispielsweise bei einem gewöhnlichen Laserpointer zum Einsatz. Den Unterkategorien 1C und 1M sind mitunter Laserdrucker und Haarentfernungsgeräte, die mit Laserstrahlen arbeiten, zuzuordnen.

Laser der Klasse 2

Klasse 2 fasst Laser zusammen, die bei einem längeren direkten Blick „ins Licht“ die Netzhaut schädigen können. Zu ihnen zählen Ziel- und Richtlaser sowie einige Projektionslaser, wie sie beispielsweise in Diskotheken zum Einsatz kommen.

Laser der Klasse 3

Laser der dritten Klasse können eine ernsthafte Gefahr für das Auge darstellen und werden unter anderem in den Bereichen Medizin und Kosmetik verwendet. Hier ist ein direkter Blick auf den Laserstrahl dringend zu vermeiden.

Laser der Klasse 4

Noch stärker sind Laser der Klasse 4, zu der die Mehrheit der Laser, die zum Gravieren verwendet werden, gehört. Sowohl der Laserstrahl selbst als auch dessen Reflektion sollten nicht ohne eine geeignete Schutzbrille angesehen werden.

Welche Laser Arten gibt es?

Es gibt mehr als eine Art von Laser, die sich für das Gravieren eignet. Wir geben einen Überblick über die verschiedenen Kategorien:

Co2 Laser

Der CO2 Laser ist der wohl am weitesten verbreitete Laser, der in Graviermaschinen verbaut wird. Modelle mit CO2 Laser gravieren alle nicht-metallischen Materialien zuverlässig, eignen sich jedoch größtenteils nicht für metallische Werkstücke.

Faserlaser

Bei einem Faserlaser ist die Stärke im Vergleich deutlich höher als bei einem handelsüblichen CO2 Lasergerät. Der Faserlaser wird vor allem zur Bearbeitung von metallischem Material eingesetzt, wobei Glasfasern die Laserkraft maximieren. Laser Graviermaschinen mit Faserlaser können im Normalfall sowohl für unbeschichtete als auch für beschichtete Metalle eingesetzt werden.

Kristalllaser

Kristalllaser sind den Faserlasern sehr ähnlich und werden in Graviermaschinen zum Gravieren transparenter, zu Splittern neigender Materialien – wie Glas und Kristall – verbaut.

Mit eingebautem 3D-Drucker

Und dann gibt es da noch die Laser Graviermaschinen mit eingebautem 3D Drucker. Diese werden selten zum Gravieren im herkömmlichen Sinne angeschafft, sondern dienen hauptsächlich der Gravur von 3D-Modellen.

Welche Materialien kann der Laser gravieren?

Verschiedene Laser Graviermaschinen sind zum Gravieren und Schneiden unterschiedlicher Materialien gedacht. Dabei werden die gravierbaren Materialien in drei Gruppen unterteilt:

Metallische Materialien

Die Gruppe der metallischen Materialien umfasst eine Reihe von Metallen, die von einem guten Faserlaser in der Regel bedenkenlos graviert werden können. Vorab sei jedoch gesagt, dass beim Lasergravieren von Metallen immer eine gewisse Vorsicht geboten ist und Anfänger an der Laser Graviermaschine zunächst mit nicht-metallischen Stoffen starten sollten. Diese metallischen Stoffe sind gravierbar:

  • Aluminium
  • Edel- und Halbedelmetalle, genauer gesagt Platin, Gold, Silber, Rhodium, Osmium, Palladium, Iridium und Ruthenium sowie Nickel, Eisen, Zink und Kupfer
  • Legierungen, im Einzelnen Alpaka, Bronze, Constantan, Invar, Manganstahl und Messing
  • Edelstahl und Stahl

Transparente Materialien

Transparente Materialien stellen einen Sonderfall dar und können bei Weitem nicht von jeder Laser Graviermaschine bearbeitet werden. Ob eine Eignung gegeben ist, ist im Einzelfall immer der Produktbeschreibung zu entnehmen oder gegebenenfalls beim Hersteller zu erfragen. Zu den transparenten Materialien gehören:

  • Glas
  • Kristall
  • Acryl
  • Plexiglas

Nicht-metallische Materialien

Besonders viel Auswahl hat man in der Gruppe der nicht-metallischen Materialien, über die diese Liste einen Überblick gibt:

  • Karton und Papier
  • Holz
  • Kunststoff
  • Leder
  • Horn
  • Filz
  • Stoff
  • Kork
  • Keramik und Porzellan

Für Einsteiger empfiehlt es sich, die ersten Gravierversuche mit Karton oder Holz zu starten. Gerade beim Holz ergeben sich viele verschiedene Möglichkeiten der Materialwahl: Von Sperrholz über Buche bis hin zu Bambus kann alles genutzt werden. Zudem ist unterschiedlichstes Holz Material vergleichsweise günstig im Preis und leicht zu beschaffen, sodass sich der Ärger über Missgeschicke, die am Anfang oftmals nicht ausbleiben, in Grenzen hält.

Welche Software kann man bei der Lasergravur verwenden?

Mal abgesehen von der Software, die zum Erstellen der Muster, also der zu gravierenden Bilder, Symbole, Logos und Motive, verwendet wird, benötigt man eine weitere Software, welche den Code zur Datenübertragung an die Laser Graviermaschin liefert.

Auch hier ist die Auswahl groß und es gibt sowohl Lösungen für Windows und Linux als auch Mac Software. In manchen Fällen erhält man mit der Maschine direkt eine kompatible Software, die im Preis bereits enthalten ist. Dann ist es ratsam, sich zunächst an dieses Programm zu halten und erst zu experimentieren beziehungsweise umzusteigen, wenn man feststellen sollte, dass die vom Hersteller mitgelieferte Version nicht den persönlichen Vorstellungen entspricht. Aber Achtung: Es gilt, immer auf die Kompatibilität zu achten und sich vor einem Software-Wechsel umfassend zu informieren!

FAQs: Häufige Fragen und Antworten zur Laser Graviermaschine

Welches ist der Bestseller Nr 1 unter den Laser Graviermaschinen?

Es ist schwerer als man auf den ersten Blick meinen könnte, einen absoluten Bestseller unter den Produkten zu ermitteln. Mehrere Geräte werden in etwa gleich stark nachgefragt, unter ihnen die Top 1 bis 3 unserer fünf vorgestellten Gravierer. Bei genauem Hinsehen ist die Frage nach dem Bestseller aber auch gar nicht so relevant, denn sie sagt nicht allzu viel über die Qualität und die Kundenzufriedenheit aus.

Wertvollere Informationen bekommt man, wenn man sich die Zeit nimmt, sich Kundenbewertungen, Reviews und Erfahrungsberichte zu den einzelnen Graviermaschinen anzusehen. Und zwar nicht unbedingt diejenigen, die die Anbieter stolz auf ihrer Website anzeigen, denn diese sind selbstverständlich vorausgewählt und so gefiltert, dass nur die besten Kundenstimmen sichtbar sind.

Gibt es eine kostenlose Lieferung, z.B. via Amazon Prime?

Je nach Anbieter und Shop liegt eine kostenlose Lieferung im Bereich des Möglichen. Gerade für Amazon Prime Kunden, die ihre Lasergraviermaschine über Amazon beziehen, ist der Versand oft gratis.

Gibt es Materialien, die sich nicht für die Laser Gravur eignen?

Die gibt es. Grundsätzlich sind chromhaltige und halogenhaltige Stoffe sowie Kohlenstofffasern, PVC, PTFE, PVB, Berylliumoxid und bestimmte Harze zum Lasern ungeeignet. Vorsicht ist außerdem bei flammhemmenden und möglicherweise bromhaltigen Stoffen geboten.

Ist das Gravieren mit Laser auch eine gute Möglichkeit für kleine Firmen?

Definitiv. Es sind gerade die kleinen und mittelständischen Firmen, die sich heute immer öfter für einen Lasergravierer entscheiden. Zumeist nutzen sie diesen, um Muster zu erstellen und im zweiten Schritt personalisierte Kundengeschenke und „give aways“ herzustellen. Das können beispielsweise Schlüsselanhänger aus Leder mit dem Firmenlogo oder individuell gestaltete Kugelschreiber sein, die zu besonderen Anlässen, als Zugabe beim Einkauf oder als Belohnung der Kundentreue vergeben werden.

Kann man eine Laser Graviermaschine selber bauen?

Sucht man online, kann man leicht den Eindruck gewinnen, es wäre ganz leicht, sich selbst eine Laser Graviermaschine zu bauen. Der Eigenbau wird auf manchen Seiten als günstige Alternative zum Kauf angepriesen. Für all jene, die nicht Maschinenbau studiert haben, sich nicht mit Lasertechnik auskennen und keine ähnlichen Qualifikationen mitbringen, ist das Selberbauen aber keine gute Option, sondern eine gefährliche Angelegenheit, von der man dringendst die Finger lassen sollte!

Kann jeder Lasergravieren?

Mit einer geeigneten Graviermaschine, ausreichend Vorbereitung und dem nötigen Knowhow, das z. B. dem Nutzerhandbuch zu entnehmen ist, kann jeder eine Lasergravur erstellen. Prinzipiell sind keine bestimmten Vorkenntnisse nötig.

Fazit: „Give aways“, persönliche Geschenke und mehr mit Lasergravur

Die Beliebtheit von Laser Graviermaschinen lässt sich relativ einfach erklären: Die Gerätschaften haben zwar ihren Preis, öffnen dem Nutzer aber jede Menge Türen, erlauben die Verwendung verschiedenster Stoffe, von Holz über Leder bis hin zu Horn, und sind oft verblüffend unkompliziert in der Bedienung. Entsprechend stellen sie eine interessante Option für kreative Köpfe, Hobbybastler und Firmen dar.